Allgemein, Hauptgerichte, Salate, Vegetarisch und Vegan

Linsen-Bohnen-Kichererbsen Salat mit Feta

B5B13F12-8F00-49E2-830B-35674D4D4813

Ein Cocktail an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen ist dieser wunderbare Salat. Bei der momentanen Hitze kann der Körper hiermit gut die verloren gegangenen Mineralien wieder auffüllen.

Der Salat hat kaum Kohlenhydrate, ist leicht und gut bekömmlich.
Er macht mega satt und hält lange vor.

Ich finde er schmeckt schon sehr gut frisch zubereitet und noch leicht lauwarm, aber am besten gut durchgezogen und abgekühlt.

Für 3-4 Portionen:

150g Beluga Linsen
1 kleine Dose Kidneybohnen (125g Abtropfgewicht)
1 Glas Kichererbsen (220g Abtropfgewicht)
2 Möhren in dünnen Scheiben
3 Knoblauchzehen kleingeschnitten
1 rote Paprikaschote gewürfelt

2-3 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
150g Feta in Würfel geschnitten
einige Radieschen
300 ml Gemüsebrühe
2 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Tomatenmark

Für das Dressing:

2-3 Esslöffel Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1-2 Teelöffel Süße (Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup,
Reissirup)
1 Teelöffel Sambal Olek
1 Handvoll Kräuter nach Wahl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

In einer Pfanne die Möhren und die Paprikaschote im Olivenöl anschwitzen. Die Linsen zufügen und ebenfalls kurz anschwitzen.
Nun das Tomatenmark dazugeben und weiter anschwitzen.
Die Knoblauchzehen zufügen und alles sofort mit der Brühe ablöschen.

Das Ganze bei leichter Hitze ungefähr 30 Minuten köcheln lassen bis die Flüssigkeit verschwunden ist. In dieser Zeit sind die Beluga Linsen auch gar.

Die Kidneybohnen und Kichererbsen in einem Sieb abspülen und anschließend unter die Linsen rühren.

Wenn das Ganze nur noch warm ist, könnt ihr die Frühlingszwiebeln, die geschnittenen Radieschen und den Feta darüber geben und diese mit dem Dressing sanft unter den Salat heben.

Mit Salatblättern eurer Wahl anrichten.

Gutes Gelingen und guten Appetit 💕

Allgemein, Saucen, Vegetarisch und Vegan

Schnelle Tomatensauce

26B00494-FB2D-43FD-BB9A-71F935FA7510

*Werbung

Wenn’s mal fix gehen muss, ich wenig Zeit habe, da passen Nudeln mit Tomatensauce doch immer.

Hier also mein schnelles Rezept mit viel Geschmack, das schnell zum Lieblingsrezept wird.

Ich hab dafür den Thermomix genommen, ihr könnt die Sauce natürlich auf herkömmliche Art im Kochtopf machen. Dann solltet ihr die geschälten Tomaten allerdings erst pürieren, bevor sie hinzugefügt werden.

2 rote Zwiebeln und
1 weiße Zwiebel mit
3 Knoblauchzehen 4 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und mit
3 Esslöffeln Olivenöl 3,5 Minuten / Stufe 1/ Varomastufe (120 Grad) ohne Messbecher anschwitzen.
100 g Tomatenmark
3 kleine Dosen geschälte Tomaten
1 Esslöffel Gemüsebrühe
1 Teelöffel Zucker
40 g Balsamico Essig, dunkel
1 gehäufter Teelöffel Salz
6 Umdrehungen frischgemahlenen schwarzen Pfeffer
1,5 Teelöffel geräuchertes Paprikapuver
3 Esslöffel Tomatenflocken
bekommt ihr hier:

2 Teelöffel getrockneten Oregano
20 g TK Basilikum

Bei 25 Minuten/Stufe 1/ 100 Grad kochen.

20 Sekunden/ Stufe 4-8 aufsteigend pürieren.

FAC1FB2D-2509-43AC-840C-4CCCC976CD66

Oder wenn ihr konventionell kocht, dann mit einem Pürierstab gut pürieren.

Wer mag, kann die Sauce noch mit Sahne, Kochsahne oder Cremefine verfeinern.

‼️Tipp: Ist Sauce übrig? Sie schmeckt mega lecker als Belag auf Pizza 😉

Viel Spass beim Nachkochen und guten Appetit 💕

Suppen und Eintöpfe, Vegetarisch und Vegan

Tomatensuppe mit Beluga Linsen

Dies ist ein herrlich einfacher und schneller Eintopf. Eigentlich weiß man gar nicht, Linsensuppe oder Tomatensuppe, also irgendwie beides! 😅
Beluga Linsen 😍 Ich liebe den nussigen Geschmack der kleinen Eiweißbomben und auch fertig gegart behalten sie ihre Bissfestigkeit und man hat etwas zum Kauen.

Da Beluga Linsen schwarz sind, geben sie während des Kochens ihre Farbe an die Suppe ab, die dadurch richtig rotbraun wird. Herrlich!

Zutaten und Zubereitung:

2 Möhren in Scheiben hobeln
1 Zwiebel gewürfelt und in
2 Esslöffeln Olivenöl anschwitzen
1 Teelöffel Zucker dazugeben und alles karamellisieren
1 rote Paprikaschote und
2 Knoblauchzehen zufügen, umrühren und sofort
1-2 Esslöffel Tomatenmark unterrühren.
200-250 g Beluga Linsen zufügen. Mit
700 ml Gemüsebrühe angießen und
500 g passierte Tomaten dazugeben.

Alles 30 Minuten köcheln lassen bis die Linsen weich sind.

Mit Pfeffer, Salz und etwas (max.1 Esslöffel) dunklen Balsamico Essig individuell abschmecken!

Allgemein, Dipps und Aufstriche, Griechische Vorspeisen, Vegetarisch und Vegan

Auberginenpüree – Melizanosalata

*Werbung

Seit ich dieses Püree zum ersten Mal bei meiner Schwiegermutter gegessen hatte, liebe ich es abgöttisch und könnte quasi darin baden 😅

Dieses Püree ist typisch für Nordgriechenland und keine andere Variante kann ihm für meinen Geschmack das Wasser reichen. Und dabei hat es so wenige Zutaten, so pur, so lecker 😋

8-10 Portionen

6 Auberginen

4-5 Knoblauchzehen

5 Esslöffel Balsamico Essig

4 Esslöffel Olivenöl

4 Teelöffel Salz

1-2 Teelöffel Pfeffer nach Geschmack

Die Auberginen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ungefähr 40 Minuten bei 180 Grad/Umluft garen bis die Haut schrumpelig ist.

Wenn die Auberginen abgekühlt sind, werden sie geschält.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen mit dem Salz und Pfeffer im Thermomix 1 Sekunde/Turbo zerkleinern und nach unten schieben.

Die geschälten Auberginen zufügen, den Essig und das Olivenöl ebenso.

6 Sekunden/Stufe 4,5 zerkleinern und verrühren. Eventuell nochmals abschmecken.

In einem anderen Food Prozessor ebenso verfahren und eventuell die Zeiten anpassen.

Gutes Gelingen und ich hoffe meine griechische Lieblingsvorspeise begeistert euch genauso wie mich!

Guten Appetit Kali Orexi! 💕

Allgemein, Dipps und Aufstriche, Griechische Vorspeisen, Vegetarisch und Vegan

Schafskäsecreme – Ktipiti (χτυπητή)

*Werbung

Einer unserer absoluten Favoriten ist diese Schafskäsecreme. Sie muss unbedingt eine gewisse Schärfe haben. Ktipiti bedeutet „geschlagen“. Dafür braucht man einen guten Food Prozessor. Da der Thermomix einen Linkslauf hat, kann man ihn ein wenig stückig lassen, wie in Griechenland typisch.

10-12 Portionen

600 g Feta

1 Packung Frischkäse

1 Schluck Milch

4-5 Teelöffel Sambal Olek

Im Thermomix alle Zutaten 6 Sekunden/Stufe 5-6/ LINKSLAUF verrühren.

Fertig und lecker 😋

Guten Appetit Kali Orexi! 💕

Allgemein, Dipps und Aufstriche, Griechische Vorspeisen, Vegetarisch und Vegan

Zaziki

*Werbung

Original griechischer Zaziki darf als Beilage zum Grillen nicht fehlen. Manchmal essen wir ihn aber auch einfach zu Pell-oder Bratkartoffeln.

Das Original wird nur aus 5 Zutaten hergestellt: Salatgurke, griechischer Joghurt, Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer. Manchmal gibt es noch regional kleine Abweichungen, wie z.B. die Zugabe von Dill. Das mögen wir allerdings nicht.

Ich hab heute eine größere Menge zubereitet, ihr könnt aber das Rezept natürlich nach euren Bedürfnissen verkleinern oder auch vergrößern.

Für ungefähr 8 -10 Personen

1 Salatgurke

4-5 Knoblauchzehen

4 Teelöffel Salz

Pfeffer

2,5 große Becher griechischen Joghurt 10% Fett (1250g)

Um Fett zu sparen, benutze ich häufig Skyr, weil er so schön cremig ist, und ersetze die Hälfte des Joghurts damit. Ist dann nur nicht mehr so ganz typisch. Aber ebenso lecker 😋

Ich benutze gerne meinen Thermomix für die Zubereitung, weil es so herrlich schnell geht. Natürlich funktioniert die traditionelle Zubereitung ebenso gut, dauert nur ein wenig länger.

Im Thermomix:

Die Knoblauchzehen mit dem Salz und Pfeffer 1 Sekunde / Turbo zerkleinern und nach unten schieben.

Die geschälte Gurke halbieren und in drei Teile schneiden. Das gesamte Innere mit einem Löffel entfernen, um das Wässern im Joghurt zu vermeiden.

Die Gurkenteile in den TM geben und 1,5 Sekunden/Stufe 5 grob zerkleinern mit Sichtkontakt.

Den Joghurt zufügen und 4 Sekunden/ Stufe 4/ LINKSDREH! verrühren.

Eventuell nochmal abschmecken- fertig!

Auf traditionelle Weise:

Den Knoblauch in einem Mörser mit dem Salz zerkleinern.

Die geschälte und entkernte Gurke raspeln, mit dem Joghurt, Pfeffer und dem Knoblauchbrei verrühren. Eventuell nochmal abschmecken.

Guten Appetit! Kali orexi 💕

Allgemein, Salate, Vegetarisch und Vegan

Bunter Nudelsalat

Das Besondere an diesem Nudelsalat ist der gebratene grüne Spargel und die geschmolzene Zwiebel.

Zutaten:

500 g Nudeln bissfest gegart

3 Esslöffel Salatmayonnaise

250 g Joghurt fettarm

2 Gewürzgurken

1 kleine Zwiebel sehr fein gehackt

und

1 Zwiebel gewürfelt

1 kleine Dose Mais (140 g Abtropfgewicht)

1 kleine Dose Erbsen (140 g Abtropfgewicht)

1 kleine rote Spitzpaprika gewürfelt

500 g grüner Spargel in Stücke geschnitten

1 Schluck Gurkenwasser

1 Esslöffel Olivenöl

Pfeffer und Salz

Zubereitung:

In einer Pfanne einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und den Spargel braten. Gegen Ende die gewürfelte Zwiebel zufügen und schmelzen lassen.

Während der Spargel abkühlt, aus der Mayonnaise, dem Joghurt und dem Gurkenwasser eine Soße rühren, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die sehr kleingeschnittene Zwiebel, die Gurken, den Mais, die Erbsen und die Paprika unter rühren.

Zum Schluss den Spargel und die geschmolzene Zwiebel dazugeben.

Die gegarten Nudeln zufügen und den Salat mindestens 4 -5 Stunden durchziehen lassen.

Guten Appetit 💕


Allgemein, Saucen, Vegetarisch und Vegan

Bärlauchpesto

*Werbung

Dieses Pesto ist fix gemacht. Das Besondere dieses Pestos ist der Geschmack von frisch gerösteten Mandelstiften. Die geben diesem Pesto eine andere und äußerst köstliche Note.

Die Zutaten in einen Food Processor oder den Thermomix geben, alles pürieren – und fertig. In Gläser füllen, mit Olivenöl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren. Ungefähr vier Wochen ist es nun haltbar.

Zutaten:

100 g frische Bärlauchblätter, gut gewaschen und abgetrocknet

100 g geröstete Mandelstifte

1 Knoblauchzehe

80 g Parmigiano Reggiano

1,5 Teelöffel Salz

frischgemahlenen schwarzen Pfeffer

150 g gutes Olivenöl

Olivenöl zum Bedecken

Guten Appetit 💕

Allgemein, Suppen und Eintöpfe, Vegetarisch und Vegan

Orientalische rote Linsen-und weiße Bohnensuppe


Diese Suppe schmeckt mega und ist so schnell gemacht. Die Zutaten dafür habe ich eigentlich immer zuhause. Sie eignet sich auch hervorragend als Vorspeise.

3-4 Portionen

3 Möhren

1 kleine Petersilienwurzel, alternativ Pastinake

1 gelbe und 1 rote Zwiebel

3 Esslöffel Olivenöl

2 Knoblauchzehen

150 g rote Linsen

1 Glas weiße Bohnen (255 g Abtropfgewicht)

1 l Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Joghurt oder Sauerrahm

etwas Koriander oder Petersilie zum Besträuen

Die kleingeschnittenen Möhren und die Petersilienwurzel zusammen mit den gewürfelten Zwiebeln und Knoblauchzehen im Olivenöl gut anschwitzen. Dann die Linsen hinzufügen und ebenfalls kurz anbraten.

Dann alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die weißen Bohnen zufügen und alles gut 20 Minuten garen.

Anschließend wird das Ganze gut püriert und mit Salz, Pfeffer und Zitrone abgeschmeckt.

Mit Joghurt servieren.

Guten Appetit 💕