Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Giouvarlakia Avgolemono – Hackbällchen mit Ei-Zitronensoße

Dieses Gericht kennt jeder in Griechenland und es wird sehr gerne in der kälteren Jahreszeit gegessen.

Es ist total lecker und schmeckt auch dem deutschen Gaumen 😋

Wenn ihr eine kleinere Portion braucht, halbiert einfach das Rezept!

Für 6 – 8 Personen

Zutaten für die Hackbällchen:

800 g Bio Rinderhackfleisch

2 Zwiebeln ganz klein geschnitten

5 Knoblauchzehen sehr klein geschnitten

250 g Rundkornreis

2 Eier

2 Esslöffel Olivenöl

1 Bund gehackte Petersilie

1,5 Esslöffel Oregano

5 Teelöffel Salz

3 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer

Für die Brühe:

2 Würfel Rinderbrühe

1,5 l Wasser

3 Lorbeerblätter

Abrieb einer Bio Zitrone

Für die Ei-Zitronensoße:

4 Esslöffel Butter

3 Esslöffel Mehl

1,5 l Flüssigkeit ( Kochsud+Wasser )

3 Eier

4 Zitronen ausgepresst

Zubereitung:

Für die Hackbällchen alle Zutaten miteinander verkneten und kleine Bällchen formen von ungefähr 3-4 cm Durchmesser.

Die Brühe zubereiten und die Hackbällchen vorsichtig hineingeben. Wenn sich beim Aufkochen Schaum bildet, diesen entfernen.

Bei niedriger Hitze die Hackbällchen 25 Minuten garen.

Danach die Hackbällchen rausnehmen und den Kochsud durch ein Sieb abseihen und beiseite stellen.

Für die Ei-Zitronensoße nun die Butter schmelzen, das Mehl anschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Wenn die Flüssigkeit nicht ausreicht, mit Wasser auffüllen. Das Ganze etwas köcheln lassen und dann vom Feuer nehmen.

Jetzt werden die Eier mit dem Zitronensaft verrührt und sobald die Soße nicht mehr zu heiss ist, die Ei-Zitronenmischung mit einem Schneebesen nach und nach unterrühren.

Aber Achtung: Die Soße darf nicht mehr kochen, sonst gerinnt das Ei!

Die Hackbällchen in die Soße geben und beides miteinander einige Zeit durchziehen lassen.

Mit etwas Petersilie und/oder Dill bestreuen und mit frischem Weißbrot essen.

Kali Orexi 💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Griechische Kohlrouladen mit Ei-Zitronensoße – Lachanodolmades

Griechische Kohlrouladen unterscheiden sich sehr von der deutschen Variante.

Der größte Unterschied ist das wenige Fleisch, das verwendet wird und stattdessen kommt zusätzlicher Reis in die Füllung. Ein weiterer großer Unterschied ist die säuerliche Ei-Zitronensoße, die in der griechischen Küche aber häufiger vorkommt.

Liebhaber und Kenner der echten griechischen Küche schätzen diese Kohlrouladen als Vorspeise oder Hauptgericht sehr.

Das Schöne an diesem Essen: In einem Topf ist eine gesamte Mahlzeit, Gemüse, Fleisch und Beilage mit viel Soße😊

Für die Kohlrouladen:

1 Weißkohl

200 g Reis, am besten Rundkornreis

200 g Rinderhack

1 Bund Petersilie

2 Zwiebeln

1 Esslöffel Oregano

Salz, Pfeffer

Den Reis kochen und abkühlen lassen.

Einen Teil des Strunks vom Weißkohl entfernen.

Den Weißkohl ein paar Minuten im kochenden Wasser ziehen lassen. Dann nach und nach die einzelnen Kohlblätter abtrennen. Das empfinde ich zugegebener Weise etwas nervig.

Anders bekommt man die Kohlblätter nicht heil ab!

Anschließend die abgetrennten Kohlblätter 3 Minuten im gleichen Kochwasser blanchieren und abkühlen lassen. Die Kochflüssigkeit bitte auffangen und beiseite stellen.

Dann werden alle Zutaten mit dem gekochten Reis zu einer homogenen Masse vermischt.

Anschließend bei den Kohlblättern am Strunk ein kleines Dreieck ausschneiden, sie mit einem Esslöffel der Füllung befüllen und zu einer festen Roulade aufrollen. Mit der offenen Seite nach unten in eine große Auflaufform legen.

Genauso verfahrt ihr weiter bis alle Kohlblätter in der Form liegen.

Ihr könnt natürlich auch zwei Formen befüllen, wenn eine nicht ausreicht. Das musste ich auch machen!

Mit der aufgefangenen Kochflüssigkeit bedeckt ihr nun die Kohlrouladen. Anschließend müsst ihr die Kohlrouladen mit backofenfesten Tellern, oder ähnlich schwerem, beschweren, damit sie sich während des Garvorganges nicht nach oben aufwölben!

Die Kohlrouladen müssen jetzt ungefähr 60 Minuten bei 195 Grad Umluft garen.

Wenn sie fertig sind, holt ihr sie aus dem Ofen und bereitet schnell die Soße zu.

Dafür verquirlt ihr

3 Eier und den Saft von

3 Zitronen.

In einem Kochtopf erhitzt ihr

3 Esslöffel Butter und rührt anschließend

3 Esslöffel Mehl darunter.

Nun füllt ihr das Ganze mit ungefähr

3 großzügigen Tassen Kochflüssigkeit aus der Auflaufform auf, bis ihr eine sämige Soße habt. Eventuell müsst ihr auch zusätzlich etwas von der ersten Kochflüssigkeit nehmen.

Jetzt muss der Topf unbedingt von der Kochplatte genommen werden!!

Ab jetzt darf nichts mehr kochen, sonst gerinnt euch die Soße.

Unter ständigem Rühren wird nun die Ei-Zitronenmischung gut unter die Soße gerührt.

Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und die ganze Soße über die Kohlrouladen geben.

Alles etwas durchziehen lassen und anschließend lauwarm oder auch kalt mit frischem Weißbrot genießen!

Kali Orexi 💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Arakas Laderos – Geschmorte Erbsen in Olivenöl mit Tomaten

Dies ist ein ganz einfaches Rezept aus der alten griechischen Bauernküche.

In Öl geschmortes Gemüse hat man schon immer gerne zubereitet, Fleisch gab es früher eher selten, und das entspricht ja heute wieder genau einer bewussten und nachhaltigen Ernährung.

Es ist ein veganes Gericht. Traditionell wird es mit Feta gegessen und ist dann natürlich vegetarisch. Mit frischem Brot dazu, zB Griechisches Landbrot auf die Schnelle, ist es perfekt.

Wichtig ist für dieses Gericht ein qualitativ hochwertiges Olivenöl, damit ihr das volle Geschmackserlebnis habt.

Für 4 Personen

Zutaten:

2 Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

2 Möhren

5 Kartoffeln

800 g TK Erbsen

1 kleine Dose stückige Tomaten

1/2 Teelöffel Tomatenmark

2 Teelöffel Dill

1 Teelöffel Oregano

1 – 1,5 Tassen Olivenöl

Salz

gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch in einem Teil Olivenöl anschwitzen, die Karotten und Kartoffeln dazugeben und mit anschwitzen.

Anschließend die Erbsen zufügen und unterrühren.

Das Tomatenmark und die Tomaten unterrühren, das restliche Öl dazugeben und mit den Kräutern und den Gewürzen garen lassen bis alle Flüssigkeit verkocht ist.

Falls ihr etwas Wasser zum Kochen zufügt, seid sehr sparsam damit!

Am Ende darf nur noch das Gemüse von dem Öl umhüllt sein.

Kali Orexi und Guten Appetit💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Vegetarisch und Vegan

Giouvetsi vegan

Giouvetsi ist eigentlich ein Schmorgericht mit Fleisch, Tomaten und Kritharaki.

Kritharaki sind griechische Nudeln in Reiskornform und bei Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen sehr beliebt.

Warum dieses Gericht nicht auch mal vegan zubereiten? Mit Feta dazu wird es dann vegetarisch und schmeckt heiß, warm und kalt total lecker.

Schnelle Küche, wenn keine Zeit zum Kochen ist 😀

Zutaten und Zubereitung:

In einer großen beschichteten Pfanne

3 kleingewürfelte Knoblauchzehen

1 klein gewürfelte Zwiebel in

3 Esslöffel Olivenöl anschwitzen.

1,5 Esslöffel Tomatenmark mit anschwitzen.

Dann mit

1 kleine Dose stückige Tomaten ablöschen. Die

Dose zweimal mit Wasser füllen und hinzufügen.

Mit Salz, Pfeffer und etwas Oregano würzen.

250 g Kritharaki zufügen

und alles köcheln lassen bis die Kritharaki die Flüssigkeit aufgesogen haben.

Das dauert ungefähr 20 Minuten. Zwischendurch mal umrühren!

Guten Appetit und Kali Orexi 💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte, Salate, Vegetarisch und Vegan

Griechischer Kichererbsensalat

So köstlich!

Heute habe ich einen mega leckeren griechischen Kichererbsensalat für euch 😋

Ein leichtes Essen aus der Sommerküche. Er schmeckt als Beilage oder als Hauptgericht. Diesen Salat findet man in vielen Variationen in ganz Griechenland.

Er schmeckt so herrlich authentisch nach all seinen Zutaten 🥰

Zutaten:

2 Gläser Bio Kichererbsen

1/2 Salatgurke geviertelt und in Scheiben

1 rote Spitzpakrika ( wegen des süßlich-milden Geschmack)

8 kleinere Tomaten geachtelt

2-3 Knoblauchzehen sehr klein gewürfelt

1 rote Zwiebel in dünnen Ringen

ungefähr 50 g schwarze Oliven in Scheiben

1 Bund Petersilie fein gehackt

Saft einer Limette

4-6 Esslöffel Olivenöl

Salz

Pfeffer

Als erstes die Limette auspressen, den Saft in eine Schüssel geben, dann das Olivenöl und den Knoblauch zufügen. Dann würzt ihr mit Salz und Pfeffer und verrührt alles gut.

Anschließend fügt ihr alle weiteren Gemüse dazu, gebt die Oliven dazu, den zerbröselten Feta und die Petersilie.

Alles gut unterheben, damit das Dressing überall hingelangt und anschließend genießen.

Den Salat könnt ihr auch gut vorbereiten und erst später essen.

Guten Appetit und Kali Orexi 💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Schnelle Spinat-Feta Pita

Werbung

Schnelle Spinat-Feta Pita

Heute habe ich eine mega schnelle Pita für euch. Mit einem frischen Griechischer Bauernsalat dazu könnt ihr euch ans Mittelmeer träumen 😃

Zutaten:

1 Packung (450g) TK Würzspinat

3 Packungen Feta

1 Packung Frischkäse Balance

2 Eier

1 Eigelb

Schluck Milch

2 Packungen Blätterteig Rollen

Zubereitung:

Den Spinat im Kochtopf bei mittlerer Hitze auftauen lassen.

Währenddessen ein Backblech 40x30cm etwas fetten. (Ich habe den großen Ofenzauberer von Pampered Chef benutzt).

Eine Blätterteigrolle auf das Blech legen

und den Spinat darauf verteilen. Einen kleinen Rand freilassen.

2 Packungen Feta mit dem Frischkäse und den beiden Eiern und dem Eiweiß verrühren und auf dem Spinat vorsichtig verstreichen.

Anschließend die 3. Feta Packung darüber zerbröseln.

Nun die 2. Blätterteigrolle auflegen und an den Rändern mit dem unteren Teig festdrücken.

Das Eigelb mit einem kleinen Schluck Milch verquirlen und die Pita damit bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen ungefähr 45 Minuten bei 180 Grad O/U Hitze backen. ( Beim „James“ waren es 200 Grad).

Guten Appetit 💕

Allgemein, Geflügel, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Hähnchen mit Kritharaki aus dem Ofen ( κοτόπουλο με κριθαράκι στο φούρνο )

Mit nur vier Zutaten und einfachen Gewürzen, die wirklich jeder im Haus hat, ein mega leckeres und einfaches Essen zaubern!

Heute möchte ich euch ein weiteres unserer griechischen Lieblingsgerichte vorstellen.

Mich begeistert dabei vor allem, dass es so einfach und simpel herzustellen ist und wirklich mit ganz wenigen Zutaten auskommt.

Kritharaki sind griechische Nudeln in der Form von Reiskörnern. Man findet sie inzwischen in jedem Supermarkt.

Zutaten und Zubereitung:

In einer größeren Auflaufform

4 Hähnchenkeulen kräftig mit

Salz, Pfeffer und Paprikapulver

von beiden Seiten würzen und mit etwas

Olivenöl einpinseln.

Anschließend die Form mit Wasser auffüllen, so dass die Hähnchenkeulen bis zur Hälfte bedeckt sind.

Nun die Hähnchenkeulen im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten bei 210 Grad O/U Hitze garen lassen.

Danach die

500g Kritharaki in der Auflaufform verteilen.

1 kleine Dose ungewürzte Pizzatomaten

dazugeben und mit den Kritharaki verrühren. Die Dose mit ein wenig Wasser auffüllen und darübergeben.

Nochmals alles mit Salz und Pfeffer nachwürzen und weitere 30 Minuten bei gleicher Hitze weiter garen, bis die Nudeln die gesamte Flüssigkeit aufgesogen haben.

Fertig ist ein köstliches und einfaches

griechisches Gericht aus der Alltagsküche.

Dazu schmecken Feta und ein leckerer gemischter Salat oder ein Griechischer Bauernsalat

Gutes Gelingen und Kali Orexi 💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Griechische Hackbällchen – Keftedes (κεφτέδες)

*Werbung

Für Hackbällchen oder Frikadellen gibt es 1001 Rezepte. Hier ist meine Variante für griechische Keftedes und der Schuss Ouzo gibt dem Ganzen das gewisse „Etwas“ 😜

Griechische Hackbällchen à la Eleni

( Keftedes κεφτέδες )

800g Rinderhackfleisch

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

2 Eier

Paniermehl aus 2 alten Brötchen ( im Thermomix hergestellt)

1,5 Esslöffel mittelscharfen Senf

2 Teelöffel Salz

1 Teelöffel frischgemahlener Pfeffer

1 Esslöffel Paprika

2 Esslöffel Oregano

1 Bund Petersilie

1 Schnapsglas Ouzo

Die Zwiebeln und Knoblauchzehen klein hacken, die Petersilie im TM zerkleinern. Anschließend alle Zutaten zu einer homogenen Masse verkneten. Im Thermomix auf Sicht bei Teigknetstufe und unbedingt Linksdreh!
Ich mache das am Liebsten in meiner Kenwood Cooking Chef Gourmet.

Kleine Hackbällchen formen und braten. Dies geht in einer

Pfanne oder im Backofen. Um Fett und Zeit zu sparen, habe ich sie in meiner Heissluftfritteuse gebraten.

Ein Sommerlicher Salat mit Honig-Senf Dressing schmeckt bei diesem Wetter sehr lecker dazu 😊.

Guten Appetit! Κάλι όρεξη ! 💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Gefüllte Zucchini mit Ofenkartoffeln

0AE62C94-6BCF-4D57-AD10-CFA31A46F307

*Werbung

Ofengerichte sind wunderbar bei dieser Hitze, denn man kann sie gut vorbereiten und warm oder kalt genießen.

Mein Hochbeet hat mir die ersten riesigen Zucchini beschert, also musste ich sie gleich zubereiten 😅 So mega lecker und wirklich mit wenig Aufwand zuzubereiten😊

Gefüllte Zucchini mit Ofenkartoffel

Für 2-4 Portionen

Zutaten:

2 große Zucchinis
400g Rinderhackfleisch
1 größere Zwiebel
2 Esslöffel Olivenöl
1 rote Spitzpaprika oder 1 kleine Paprikaschote
3 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Tomatenmark
1 großer Esslöffel Oregano
Salz und Pfeffer
ca 125ml Wasser
Feta zum Drüberstreuen

Als Beilage Kartoffeln halbiert oder groß gewürfelt.

Die Zucchini halbieren, das Fruchtfleisch auslösen und in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebel würfeln, ebenso die Paprika und Knoblauchzehen.
In einer Schmorpfanne das Hackfleisch im Olivenöl anbraten, die Zwiebel und Knoblauchzehen zufügen und weiterbraten.
Die Paprika und das Zucchinifleisch dazugeben und umrühren.
Nun das Tomatenmark hinzufügen, ebenfalls umrühren und anschließend das Wasser angießen.
Jetzt muss alles ca 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln bis die Paprika und das Zucchinifleisch weich sind und die Flüssigkeit verdampft ist.
Alles etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und halbieren. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einem Esslöffel Olivenöl vermischen.

Die Zucchinihälften auf ein leicht geöltes Backblech oder in eine Auflaufform legen. Ich habe den großen Ofenzauberer von The Pampered Chef genommen.

Die Hälften mit der Hackfleischmasse befüllen und den Feta darüber verteilen.

Die vorbereiteten Kartoffeln ebenfalls dazulegen.

Bei Benutzung eines Backbleches etc. bei 200 Grad O/U Hitze ca 50 – 60 Minuten überbacken.
Wenn ihr den Ofenzauberer benutzt, erst nur den Ofen auf 230 Grad vorheizen und anschließend alles ca 45 Minuten garen.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Salate

Griechischer Bauernsalat

Ihr benötigt für 6 Portionen:

1 Salatgurke

6 Tomaten

1-2 Zwiebeln

150 g Feta

Salz

Pfeffer

Oregano

Rotweinessig

Olivenöl

Kalamata Oliven, wenn vorhanden

Die Gurke schälen und halbieren und in Scheiben schneiden. Die Tomaten achteln und die Zwiebel in grobe Spalten schneiden.

Alles in eine Schüssel geben, würzen und den Essig und das Olivenöl darüber geben.

Zum Schluss den Feta und ggf. einige Oliven darauf verteilen.

Griechischer Bauernsalat wird immer ganz frisch angerichtet. Niemals Stunden zuvor vorbereiten und dann nach deutscher Sitte „ziehen“ lassen! Dann ist der Salat nicht mehr knackig und schmeckt nur halb so gut.

Ihr könnt ihn auch gerne mit Römersalat und/oder Paprika anreichern. Er ist dann nur nicht mehr ganz so typisch 😉

Lasst es euch schmecken!