Allgemein, Dressing

Fruchtiges Honig-Senf-Dressing

*Werbung

Ich liebe Salat mit frischen Beeren. Dazu passt dieses herrliche Dressing wunderbar.

Es ist ganz schnell zubereitet und schmeckt einfach fruchtig leicht.

Fruchtiges Honig-Senf-Dressing

10 Himbeeren

5 Erdbeeren

1 Teelöffel Salz

0,5 Teelöffel frischgemahlener schwarzer Pfeffer

1 knapper Teelöffel mittelscharfen Senf

1 Teelöffel Honig

4 Esslöffel weißen Balsamico Essig

7 Esslöffel Olivenöl

1/2 Tasse Wasser

Alles sehr gut vermixen.

Im Thermomix 7 Sekunden/Stufe 5

Im Kenwood Multizerkleinerer ca 10-12 Sekunden auf Sicht.

Gut Aufbewahren für 2-3 Tage im Kühlschrank lässt sich das Dressing in den schönen Ball Mason Gläsern.

Weitere Zubereitung:

Aus

500g Mascarpone und

250g Magerquark

1 Teelöffel Zitronenenpaste von Pickered

oder

Abrieb einer Bio Zitrone

Saft einer Zitrone

150g Zucker

eine geschmeidige Creme anrühren.

Den ersten Boden mit 5 Esslöffeln Erdbeersoße* bestreichen.

Anschließend eine Schicht der Mascarpone Creme darüber verstreichen.

Den zweiten Boden aufsetzen und diesen mit einem kleinen Glas (200 ml) Erdbeercurd* bestreichen. Anschließend Mascarpone Creme darüber verteilen.

Den oberen Boden aufsetzen und alles mit der restlichen Mascarpone Creme einstreichen, so dass der Naked Look entsteht.

Nun

500ml Schlagsahne mit

2 Sahnesteif steifschlagen.

Anschließend die geschlagene Sahne in einen Spritzbeutel füllen und die Torte mit der Sahne, Dekoblumen, frischen Erdbeeren und Baisertröpfchen nach Lust und Laune verzieren.

*Die Erdbeersoße wird wie Marmelade gekocht, aber mit nur 250g 2:1 Gelierzucker auf 1000g Erdbeeren!

*Das Rezept für Erdbeercurd findet ihr auf dem Blog von „brotbackliebeundmehr“!

Viel Spaß beim Nachmachen 💕

Allgemein, Desserts, Kuchen und Torten

Baisertröpfchen

*Werbung

Baisertröpfchen eignen sich hervorragend zum Verzieren von Torten oder Desserts.

Man kann sie natürlich auch einfach nur naschen oder an kleine und große Schleckermäulchen verschenken.

Den Backofen auf 80 Grad O/U Hitze vorwärmen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

2 Eiweiß mit

1 Prise Salz steif schlagen

100g Puderzucker nach und nach zufügen

Wenn das Eiweiß richtig steif ist

1 Teelöffel Speisestärke und

1 Teelöffel Weißweinessig sanft unterrühren

Wer die Tröpfchen farbig möchte, fügt nun auch die Wunschfarbe in Pulverform hinzu.

Ich benutze Crazy Colors von Brauns Heitmann

Nun die Masse in eine Spritztüte füllen und mit einer feinen Spritztülle kleine Häufchen auf die Backbleche setzen.

Anschließend bei 100 Minuten im Backofen trocknen lassen.

Gutes Gelingen 💕

Allgemein, Hauptgerichte

Bauerntopf mit Kritharaki

6234EFB1-9C37-4FB1-B569-CB9DF0BC310F

*Werbung

Es ist so heiss wie heute und ihr wollt nicht am Herd stehen zum Kochen?

Oder ihr habt wichtige Besorgungen zu erledigen, müsst arbeiten, der Hausputz steht an usw., aber mittags/abends soll etwas Vernünftiges auf dem Tisch stehen?

Nun da bietet sich ein leckeres Gericht aus dem Slowcooker* an.
Der köchelt stundenlang still vor sich hin, ohne euer Dazutun und ist fertig, wenn ihr es seid.

Bei mir durfte der „Crocky“ heute auf der Terrasse arbeiten 😅

Ich bin wirklich immer wieder begeistert von diesem Schongarer!

Probiert doch mal dieses leckere Rezept, das auch abgekühlt hervorragend schmeckt!

❗️Übrigens: Kritharaki sind griechische Nudeln in Reisform. Ihr findet sie in jedem Supermarkt bei den internationalen Spezialitäten!

Bauerntopf mit Kritharaki

4-6 Portionen im 3,5l Crockpot*

500-600g Rinderhackfleisch oder Tartar
50g Speckwürfel
2 Zwiebeln gewürfelt
2 Esslöffel Olivenöl
2-3 Knoblauchzehen klein geschnitten
2 Paprikaschoten rot in Stücke geschnitten
1 große Möhre in Scheiben
150g Champignons geachtelt
2 kleine Dosen geschälte Tomaten
800 ml Rindfleischbrühe
250g Kritharaki
1 gehäufter Esslöffel Oregano
1 Esslöffel mildes Paprikapulver
1 Teelöffel frischgemahlenen schwarzen Pfeffer
1,5 Teelöffel Salz

Zubereitung:

Das Hackfleisch mit den Zwiebeln anbraten.
Dann die Speckwürfel und den Knoblauch zufügen und weiter braten. Anschließend die Möhre dazugeben und solange weiter braten
bis alle Flüssigkeit verschwunden ist.

In den Keramiktopf des Slowcookers umfüllen.

Nun alle weiteren Zutaten hinzufügen, die Tomaten mit einer Gabel etwas zerkleinern, umrühren, den Topf in den Slowcooker setzen und auf Stufe „High“ für ca 3 Stunden garen. Stufe „Low“ benötigt ca 5 Stunden!

DA8BE5C7-75C3-44ED-B751-E36CCF0835B5

Fertig ist eine deftige Mahlzeit!

985479C1-A0B5-4F84-833E-940116815E23

Mit etwas Petersilie und Feta anrichten.

Gutes Gelingen und Guten Appetit 💕

*

Allgemein, Dressing

Erdbeer-Vinaigrette

F1E52B67-50B1-4D80-AB28-27F7FFEB7F12

*Werbung

Sommerzeit ist Salatzeit. Im Garten wird so nach und nach alles reif, oder auf dem Markt findet sich eine Fülle leckerer Salatzutaten.
Aber immer das gleiche Dressing? Nein, das muss nicht sein!
Ich habe gerade kiloweise Erdbeeren in der Küche, die zur Marmelade verarbeitet werden wollen.
Also dachte ich mir, warum nicht ein Erdbeerdressing?
Gedacht, getan. Herausgekommen ist eine tolle Erbeer-Vinaigrette.
So einfach – so lecker 😋

Erdbeer-Vinaigrette

200g Erdbeeren
1 Knoblauchzehe
5 Esslöffel weißen Balsamico Essig
5 Esslöffel Olivenöl
1,5 Teelöffel Senf
ca 0,5 Teelöffel grob gemahlenen schwarzen
Pfeffer
1,5 Teelöffel Salz

E83AD4A0-8675-4766-9C87-E0AE45045390

Alle Zutaten mit einem guten Mixer oder dem Kenwood Multizerkleinerer eine Minute vermischen bis die Knoblauchzehe komplett zerkleinert ist.

Guten Appetit 💕

Allgemein, Griechische Gerichte, Hauptgerichte

Gefüllte Zucchini mit Ofenkartoffeln

0AE62C94-6BCF-4D57-AD10-CFA31A46F307

*Werbung

Ofengerichte sind wunderbar bei dieser Hitze, denn man kann sie gut vorbereiten und warm oder kalt genießen.

Mein Hochbeet hat mir die ersten riesigen Zucchini beschert, also musste ich sie gleich zubereiten 😅 So mega lecker und wirklich mit wenig Aufwand zuzubereiten😊

Gefüllte Zucchini mit Ofenkartoffel

Für 2-4 Portionen

Zutaten:

2 große Zucchinis
400g Rinderhackfleisch
1 größere Zwiebel
2 Esslöffel Olivenöl
1 rote Spitzpaprika oder 1 kleine Paprikaschote
3 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Tomatenmark
1 großer Esslöffel Oregano
Salz und Pfeffer
ca 125ml Wasser
Feta zum Drüberstreuen

Als Beilage Kartoffeln halbiert oder groß gewürfelt.

Die Zucchini halbieren, das Fruchtfleisch auslösen und in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebel würfeln, ebenso die Paprika und Knoblauchzehen.
In einer Schmorpfanne das Hackfleisch im Olivenöl anbraten, die Zwiebel und Knoblauchzehen zufügen und weiterbraten.
Die Paprika und das Zucchinifleisch dazugeben und umrühren.
Nun das Tomatenmark hinzufügen, ebenfalls umrühren und anschließend das Wasser angießen.
Jetzt muss alles ca 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln bis die Psprika und das Zucchinifleisch weich sind und die Flüssigkeit verdampft ist.
Alles etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und halbieren. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einem Esslöffel Olivenöl vermischen.

Die Zucchinihälften auf ein leicht geöltes Backblech oder in eine Auflaufform legen. Ich habe den großen Ofenzauberer von The Pampered Chef genommen.

Die Hälften mit der Hackfleischmasse befüllen und den Feta darüber verteilen.

Die vorbereiteten Kartoffeln ebenfalls dazulegen.

Bei Benutzung eines Backbleches etc. bei 200 Grad O/U Hitze ca 50 – 60 Minuten überbacken.
Mit dem Ofenzauberer den Ofen auf 230 Grad vorheizen und ca 45 Minuten garen.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!💕

Allgemein, Hauptgerichte, Salate, Vegetarisch und Vegan

Linsen-Bohnen-Kichererbsen Salat mit Feta

B5B13F12-8F00-49E2-830B-35674D4D4813

Ein Cocktail an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen ist dieser wunderbare Salat. Bei der momentanen Hitze kann der Körper hiermit gut die verloren gegangenen Mineralien wieder auffüllen.

Der Salat hat kaum Kohlenhydrate, ist leicht und gut bekömmlich.
Er macht mega satt und hält lange vor.

Ich finde er schmeckt schon sehr gut frisch zubereitet und noch leicht lauwarm, aber am besten gut durchgezogen und abgekühlt.

Für 3-4 Portionen:

150g Beluga Linsen
1 kleine Dose Kidneybohnen (125g Abtropfgewicht)
1 Glas Kichererbsen (220g Abtropfgewicht)
2 Möhren in dünnen Scheiben
3 Knoblauchzehen kleingeschnitten
1 rote Paprikaschote gewürfelt

2-3 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
150g Feta in Würfel geschnitten
einige Radieschen
300 ml Gemüsebrühe
2 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Tomatenmark

Für das Dressing:

2-3 Esslöffel Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1-2 Teelöffel Süße (Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup,
Reissirup)
1 Teelöffel Sambal Olek
1 Handvoll Kräuter nach Wahl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

In einer Pfanne die Möhren und die Paprikaschote im Olivenöl anschwitzen. Die Linsen zufügen und ebenfalls kurz anschwitzen.
Nun das Tomatenmark dazugeben und weiter anschwitzen.
Die Knoblauchzehen zufügen und alles sofort mit der Brühe ablöschen.

Das Ganze bei leichter Hitze ungefähr 30 Minuten köcheln lassen bis die Flüssigkeit verschwunden ist. In dieser Zeit sind die Beluga Linsen auch gar.

Die Kidneybohnen und Kichererbsen in einem Sieb abspülen und anschließend unter die Linsen rühren.

Wenn das Ganze nur noch warm ist, könnt ihr die Frühlingszwiebeln, die geschnittenen Radieschen und den Feta darüber geben und diese mit dem Dressing sanft unter den Salat heben.

Mit Salatblättern eurer Wahl anrichten.

Gutes Gelingen und guten Appetit 💕

Dipps und Aufstriche, Dressing, Hauptgerichte, Salate

Bunter Bulgursalat mit Feta und Joghurtdip

7A63C9D2-8F62-4FF3-AD8D-CBA9730AEA40

*Werbung

Ein herrlich leichtes Gericht ist dieser Salat mit leckerem Feta und einem schnellen Joghurtdip.

Den Bulgursalat kann man auch wunderbar mit zur Arbeit nehmen, zum Picknick oder als Beilage zum Grillen.

Für 3-4 Portionen:

1 Zucchini klein gewürfelt
1 Zwiebel ebenfalls klein gewürfelt
2 Esslöffel Olivenöl
1 gehäufter Esslöffel Tomatenmark
160g Bulgur
350 ml Gemüsebrühe
2 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
3-4 Tomaten gewürfelt

Dressing:*

2 Esslöffel weißen Balsamico Essig
1 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Sambal Olek
Salz und Pfeffer

Joghurtdip:

250g Joghurt
1 Knoblauchzehe
etwas mildes Paprikapulver
Salz und Pfeffer
einen Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Die Zwiebel und Zucchini ca 5 Minuten im Olivenöl anbraten.
Das Tomatenmark und den Bulgur zufügen und kurz mit anschwitzen.
Die Gemüsebrühe angießen und ohne Hitzezufuhr den Bulgur ausquellen lassen.
Anschließend die Frühlingszwiebeln, die Tomaten und das Dressing* darüber geben und alles vorsichtig vermischen.

Nun den Salat mit Feta anrichten und den Joghurtdip dazu reichen.

Gutes Gelingen und einen guten Appetit 💕

Für kleine Mengen Dressing, Kräuter oder Dips nehme ich gerne diesen Multizerkleiner von Kennwood.

Allgemein

Biskuitboden

*Werbung

Heute mal etwas für alle Thermomixbesitzer unter euch:

😍Der perfekte Biskuitboden, der wirklich immer gelingt!😍

1. Den Schmetterling einsetzen! Hier
bleibt er bis zum Schluss!

2. 5 Eier mit 180g Zucker 4 Minuten/Stufe
4 aufschlagen.

3. 200g Mehl und 1 Päckchen Backpulver 15
Sekunden/ Stufe 3 unterheben.

4. Den Teig in die vorbereitete 26er Spr
Springform (Backpapier am Boden) geben
Achtung! Backform nicht einfetten!

5. Im vorgeheiztenBackofen bei 180 Grad
O/U Hitze ca 25 Minuten backen.

Gutes Gelingen 💕

Allgemein, Frühstück

Bircher Müsli

3A951F45-2561-41A2-A49F-FE6F9FE59CEE

*Werbung

Was gibt es besseres zum Frühstück im Sommer als ein leckeres selbstgemachtes Bircher Müsli?
Gut vorzubereiten und es hält im Kühlschrank 3-4 Tage, also kann man es gleich auf Vorrat zubereiten.

Ich bereite es gern vor der Morgentoilette zu und genieße es dann anschliessend frisch zubereitet. Der Rest kommt dann in den Kühlschrank für die nächsten Tage.

Zutaten für 3-4 Portionen:

20g Haselnüsse, Mandeln, Sonnenblumenkerne gemischt
1 Banane
1 Apfel
1 Birne
60g kernige Haferflocken
250g fettarmen Joghurt
150g fettarme Milch
20g Honig
Saft einer halben Zitrone

Frisches Obst als Garnitur

Zubereitung im Thermomix:

Die Nüsse und Kerne 5 Sekunden/Stufe 9 zerkleinern.
Das Obst zufügen und 5 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern.
Übrige Zutaten zufügen und 5 Sekunden/Stufe 5 verrühren.

Etwas frisches Obst darüber und genießen 😊

Die Zubereitung sollte in jedem Foodprozessor eurer Wahl ebenso gut gelingen!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit 💕