Allgemein, Dipps und Aufstriche, Griechische Vorspeisen, Vegetarisch und Vegan

Auberginenpüree – Melizanosalata

*Werbung

Seit ich dieses Püree zum ersten Mal bei meiner Schwiegermutter gegessen hatte, liebe ich es abgöttisch und könnte quasi darin baden 😅

Dieses Püree ist typisch für Nordgriechenland und keine andere Variante kann ihm für meinen Geschmack das Wasser reichen. Und dabei hat es so wenige Zutaten, so pur, so lecker 😋

8-10 Portionen

6 Auberginen

4-5 Knoblauchzehen

5 Esslöffel Balsamico Essig

4 Esslöffel Olivenöl

4 Teelöffel Salz

1-2 Teelöffel Pfeffer nach Geschmack

Die Auberginen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ungefähr 40 Minuten bei 180 Grad/Umluft garen bis die Haut schrumpelig ist.

Wenn die Auberginen abgekühlt sind, werden sie geschält.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen mit dem Salz und Pfeffer im Thermomix 1 Sekunde/Turbo zerkleinern und nach unten schieben.

Die geschälten Auberginen zufügen, den Essig und das Olivenöl ebenso.

6 Sekunden/Stufe 4,5 zerkleinern und verrühren. Eventuell nochmals abschmecken.

In einem anderen Food Prozessor ebenso verfahren und eventuell die Zeiten anpassen.

Gutes Gelingen und ich hoffe meine griechische Lieblingsvorspeise begeistert euch genauso wie mich!

Guten Appetit Kali Orexi! 💕

2 Gedanken zu „Auberginenpüree – Melizanosalata“

  1. Guten Tag,
    die Auberginencreme ist fertig. Sehr lecker!
    Nun muss sie nur noch abkühlen. Das ist das erste Mal überhaupt, dass ich eine Auberginencreme gemacht habe.
    Eine Frage habe ich für das nächste Mal: werden die kleinen Samen / Körnchen (ich weiß nicht, wie man sie nennt) entfernt oder mit verarbeitet? Bei einer habe ich sie entfernt und bei einer drin gelassen.
    Vielen Dank für die Antwort und liebe Grüße.

Schreibe eine Antwort zu eharl Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.